Bürgernetz Kopfzeile mit Logos

Web-Proxy

Proxy-Einstellungen im Firefox

Wavelink-Flatrate-Mitglieder werden aktuell auf mehrere DSL-Anschlüsse verteilt. Daher kann sich die öffentliche IP-Adresse des Mitglieds während des Surfens ändern, je nach Auslastung der Leitungen. Es gibt ein paar Web-Dienste, die das nicht vorsehen und daher eine offene Sitzung „aus Sicherheitsgründen“ schließen. Das äußert sich so, dass man plötzlich ausgeloggt ist, obwohl man gerade noch bei dem Dienst angemeldet war.

In solchen Fällen hilft es, einen sogenannten Proxy zu im Browser einzurichten, im Firefox sieht der Dialog wie nebenstehend abgebildet aus. Der Dialog ist im Firefox unter Extras → Einstellungen → Erweitert → Netzwerk → Einstellungen… zu finden. In anderen Browsern gibt es ähnliche Dialoge, wie Sie diese finden, entnehmen Sie bitte der Hilfe. Im Internet-Explorer findet man die „Proxy-Einstellungen“ unter Extras → Internetoptionen → Verbindungen → LAN-Einstellungen.

Verwenden Sie in allen Fällen „Manuelle Proxy-Konfiguration und wählen Sie dann die passenden Einstellungen: Der Hostname ist stets proxy.bnmsp.de und der Port wie folgt zu wählen:

  • Port 8080: Schnelles Internet über ADSL mit wechselnden IP-Adressen.
  • Port 8081: Langsamere Verbindung mit nur einer einzelnen öffentlichen IP-Adresse.

Wenn Sie beispielsweise nur mit einer Bank-Anwendung Probleme haben (z.B. Citibank), dann wählen Sie nur bei SSL/HTTPS den Port 8081 aus, bei HTTP-Proxy kann der schnellere 8080 eingetragen werden (siehe Screenshot). Wenn Sie mit nicht verschlüsselten Seiten Probleme haben, dann stellen Sie bei beiden Fällen Port 8081 ein.

 
hilfe/web-proxy.txt · Zuletzt geändert: 2010/12/08 22:30 (Externe Bearbeitung)
 
 
 

Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0 Wavelink Kontakt Startseite Webcam